Basilikum - Ocimum basilicum - Comoren - 100% naturreines ätherisches Öl - 5ml

Auf Lager
Lieferzeit: 1-3 Werktage

13,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
100 ml = 260,00 €


100 ml = 260,00 €

BASILIKUM
Ocimum basilicum
Comoren - Wasserdampfdestillation - konventioneller Anbau
5 ml 100 % naturreines ätherisches Öl, genuin & authentisch


Pflanzenbeschreibung

Basilikum ist ein einjähriges buschiges Kraut, das bis zu 45 cm hoch wird. Die Blüten sind rötlich bis gelblich-weiß, die Früchte sind dunkelbraune bis 2 cm lange Nüßchen, die Blätter sind eiförmig, bis 5 cm lang, gestielt und teilweise gekerbt.

 

Basilikum gehört zur Familie der Lippenblütler und blüht von Juni bis September.

 

Basilikum stammt ursprünglich aus Vorderindien und wurde im südlichen Asien, im Nordosten Afrikas und im tropischen Amerika eingebürgert. Basilikum wird in vielen Ländern der Tropen und der gemäßigten Zonen angebaut.

 

Auszug aus meiner Forschung zum ätherischen Öl Basilikum
Aus meiner Sicht stammen die besten Qualitäten des Basilikums aus Réunion, den Comoren, Madagaskar und den Seychellen. In diesen Regionen ist der Boden in Verbindung mit den klimatischen Bedingungen optimal für den Basilikum. Ausschließlich unter diesen Bedingungen kann die Pflanze das qualitativ hochwertigste ätherische Öl Basilikum aufbauen.

 

Die höchste Wirksamkeit seines ätherischen Öls erreicht der Basilikum während der Blütezeit. Daher werden die besten Qualitäten des ätherischen Öls Basilikum aus dem blühenden Kraut gewonnen.

 

Das hochwertigste ätherische Öl Basilikum wird durch eine Wasserdampfdestillation gewonnen. Die Wasserdampfdestillation ist eine physikalische Methode der Gewinnung von ätherischen Ölen. Die Pflanzen werden dabei in einem Kessel von heißem Wasserdampf durchströmt. Der Wasserdampf öffnet schonend die Ölzellen der Pflanze und nimmt das ätherische Öl mit sich. In einem zweiten Kessel wird das Gemisch aus Wasserdampf und ätherischem Öl aufgefangen und abgekühlt. Nach dem Abkühlen wird das ätherische Öl von der Wasseroberfläche abgeschöpft.

 

Bei einer optimal durchgeführten Wasserdampfdestillation bleiben sämtliche Schadstoffe aus der Umwelt und aus dem Anbau der Pflanze im Pflanzenmaterial zurück. Für eine optimal durchgeführte Wasserdampfdestillation müssen die Destillationstemperatur und die Dauer der Destillation genau eingehalten werden. Die Destillationspunkte von Pflanzenschutzmitteln und anderen Schadstoffen liegen grundsätzlich höher, als der Destillationspunkt des ätherischen Öls.

 

Das ätherische Öl Basilikum ist durch diese Tatsache völlig rückstandsfrei.

 

Die Bestandteile von ätherischen Ölen sind innerhalb von 20 Minuten in unserem Blut nachweisbar. Alle Stoffe, die sich in unserem Blut befinden, haben Auswirkungen auf uns, positiv wie auch negativ.
 

Für 1 Liter Baskilikumöl werden 500 – 800 kg des blühenden Krautes benötigt.
Das ätherische Öl Basilikum duftet würzig, etwas scharf, mit einer leichten Note nach Anis.

Basilikumöl mischt sich gut mit den ätherischen Ölen von

Lemongrass, Litsea, Orange, Rose, Zitrone.
 

Geschichtliche Anwendungen des Basilikums
Basilikum wurde erstmals in Indien als Heilpflanze entdeckt und hat dort seinen festen Platz in der ayurvedischen Tradition. In Indien wird die Basilikumart Tulsi als heilige Pflanze verehrt. Tulsi soll Glauben, Mitleid und Klarheit stärken. Außerdem gibt der Tulsi-Basilikum göttlichen Schutz und reinigt die Aura. Zudem wird Basilikum im Ayurveda zur stärkung des Immunsystems eingesetzt. Von Indien aus trat Basilikum seinen Siegeszug über den mittleren und nahen Osten bis in die Mittelmeerländer an.

 

Bei archäologischen Grabungen wurden sumerische und assyrische Rezepte für Heilmittel mit Basilikum gefunden. Die Sumerer kannten bereits die Wasserdampfdestillation und nutzen alle ihre Heilpflanzen auch in Form von naturreinen ätherischen Ölen.

 

Hippokrates schreibt dem Basilikum eine große Wirkkraft zu und empfahl den Basilikum reichlich in Speisen anzuwenden. Die oberste Prämisse von Hippokrates war: „Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel sein und eure Heilmittel sollen eure Nahrungsmittel sein.“

 

Dioskurides behandelt den Basilikum ausführlich in seiner Materia Medica, die bis ins beginnende 20. Jahrhundert großen Einfluß auf die Medizin hatte. Laut Dioskurides erweicht Basilikum den Bauch, treibt die Winde und den Harn und fördert den Milchfluß. Darüber hinaus empfiehlt Dioskurides Basilikum bei Lungenentzündung und bei Skorpionstichen.

Ungefähr im 9. Jahrhundert kam Basilikum über die Alpen nach Mitteleuropa, Hildegard von Bingen berichtet im 12. Jahrhundert von der Heilkraft des Basilikums. Für Hildegard von Bingen gehört Basilikum zu den kalten Kräutern. Sie empfahl Basilikum zur Fiebersenkung, um die Verdauung zu unterstützen, als Stilltee und bei Sprachstörungen.

 

Im 16. Jahrhundert ließ Elisabeth I. von England Basilikum in ihrem Kräutergarten anpflanzen. Elisabeth war von der Heilkraft des Basilikums überzeugt und traf mit der Anweisung Basilikum in ihrem Kräutergarten anzupflanzen ihre Vorsorge.

 

Im 19. Jahrhundert schreibt Pfarrer Kneipp über die vielfältigen Heilwirkungen des Basilikums. Er nutzte Basilikum unter anderem bei Schlaflosigkeit, Nervosität und bei Migräne.


Der Name Basilikum leitet sich von dem griechischen Wort basileus für König ab. In Griechenland stehen bis heute vor vielen Kirchen Blumentöpfe mit Basilikum. Basilikum wird als heiliges Kraut verehrt, das alles Böse abwehrt.

 

Kosmetische Anwendungen des ätherischen Öls Basilikum

In der Kosmetik unterstützt das ätherische Öl Basilikum ganz hervorragend bei stark fettender Haut und stark fettenden Haaren mit Schuppenbildung.

 

Kochen und Backen mit dem ätherischen Öl Basilikum

Klassisch ist die Verwendung von Basilikum als Gewürz in der italienischen Küche. Vor allem sämtliche Gerichte mit Tomaten werden durch Basilikum herrlich würzig verfeinert. Auch im Brot oder in frischen Semmeln gibt Basilikum eine aparte Note.

 

Ein besonderes erfrischendes Rezept mit Basilikum ist die Zitronen-Basilikum-Limonade, die Sie unter dem Reiter Rezepte finden. In Italien wird diese Limonade mit frischem Basilikum als Spezialität gereicht. Mir persönlich mundet meine Variante mit naturreinem ätherischen Öl Basilikum sehr gut, vor allem an heißen Tagen. Probieren Sie es einfach aus.

Achtung:
Nicht in der Schwangerschaft anwenden!
Nicht bei Epilepsie anwenden!


 

Weitere Produktinformationen

Botanischer Name der Stammpflanze: Ocimum basilicum
Duftprofil: würzig, etwas scharf, mit einer leichten Note nach Anis.
Duftnote: Leichte Basisnote
Herkunftsland: Comoren
Pflanzenteil: blühendes Kraut
Art des Anbaus: konventioneller Anbau
Art der Gewinnung: Wasserdampfdestillation
Ingredients:

Ocimum basilicum Oil, Linalool*, Eugenol*, Isoeugenol*, Citronellol*, Geraniol*, Limonene*
*natürliche Bestandteile des 100% naturreinen ätherischen Öl Basilikum


Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Diese Kategorie durchsuchen: 100% naturreine ätherische Öle genuin und authentisch